M6E Black Edition - Testkeller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tests > Festplatten > Plextor
 
 
 
 
Testzeit: 20 Stunden
 
 
AMD FX-9590 8x 4700 MHz
ASRock Fatal1ty 970 Performance Ser1es
2x 4 GB Corsair Dominator 1333 MHz DDR3
ANTEC HCG-750M
Palit Super Jetstream GTX 780 3072 MB

Als Vergleichs bzw. Referenz SSD ́s dienten uns:
Corsair Force Series LS 60 GB
Plextor M6S SSD 256 GB  
 

Plextor M6E Black Edition PCI SSD

Schnell schneller Plextor M6e Black Edition. Die auf der Bezeichnung PX-256M6e-BK hörende PCIe SSD ist mit Toshibas 256 GB Toogle-NAND-Flash Speicher ausgestattet. In Verbindung mit Marvells® 88SS9183-Dual-Core-Controllerchip soll sich ein extremer Leistungsschub für Gamer ergeben. Das werden wir heute genauer analysieren. Erstmal zu den äußeren Merkmalen. Als wir die Karte auspackten waren wir angenehm überrascht, überall schönes, futuristisch Wirkendes Metall. Verarbeitung Top! Die Karte ist in einem Rot und schwarzen Design gehalten. Und mit weiß blauen Zustand LED ́s im inneren ausgestattet. Externe Signal Anzeiger vom Gehäuse können Selbstverständlich auch angeschlossen werden. Sowie eine externe Stromzufuhr. Da wir solch eine SSD PCIe Karte noch nie in ein System eingebaut hatten, stellten sich uns erste Fragen. Die sich aber dann von selbst lösten. Die Karte wird in einem freien Grafikkarten Slot gesetzt. Der auf PCIe basieren sollte und im besten Fall auf Generation 2 also PCIe 2.0 basieren sollte. Ist aber natürlich auch abwärtskompatibel. Es sollte definitiv jeder PCIe Steckplatz der mindestens über eine x4 Anbindung verfügt funktionieren. Wenn man nicht gerade ein voll bestücktes nVidia SLI oder AMD Crossfire System besitzt dann könnte es ein bisschen eng werden.
Nun zu den inneren Werten. Mit PlexTurbo 2.0 kann die SSD dank PCIe Anbindung auf den Systemspeicher zugreifen der Sie von bestimmten Barrieren befreit und die Zugriffszeiten erheblich steigert. TrueSpeed Stellt sicher dass die SSD auch bei niedriger freien Kapazität die bestmöglichste Performance bietet. Trueprotekt bietet zudem noch eine vollständige 256-bit AES Verschlüsselung für empfindliche Daten. Voller Vorfreude gingen wir an den Test und ließen ASS SSD Benchmark durchlaufen. Und ja wir wurden nicht enttäuscht. Ehrlich gesagt wir waren total begeistert.   

Benchmark

Bewertung

Die Plextor M6e Black Edition wurde von uns 20 Stunden getestet. Im Windows Betrieb, bei Spielen und sehr vielen Schreibvorgängen. Ganz grob würden wir sagen dass die Plextor M6e Black Edition im Schnitt 25 bis 30% schneller ist wie eine vergleichbare herkömmliche SSD mit SATA3 Anschluss.



Fazit

Für den ambitionierten Gamer führt zurzeit kein Weg an der Plextor M6e Black Edition vorbei. Mit 5 Jahren vollständiger Garantie, stellt sich für uns in diesem Fall nur eine Hürde und dass ist der Preis. 239 Euro UVP sind sehr hoch gegriffen. Da bekommt man z. B. auch eine Samsung 850 Pro 512 die in Idealen Bedingungen ähnliche Performance aufweist. Daher sprechen wir eine Top Kaufempfehlung aus und bewerten die Karte Hardwareseitig mit einem Sehr gut. Preis Leistung erreicht unseres Erachtens nur ein Gut.  


 
 
 
 
 
Das Spiele Download Portal mit Herz
Gamenews immer aktuell
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü